Black Friday Schweiz 2018

Alle Black Friday Aktionen

Ab dem 19. November findet Ihr hier täglich die besten Black Friday Angebote

Profitere von exklusiven Rabatten

Wir haben jetzt schon von über 10 Shops exklusive Gutscheine erhalten

Über 200 Teilnehmende Shops

Hier findest du die grösste Auswahl an Schweizer Shops welche teilnehmen

Ein Auszug der teilnehmenden Shops

  • 240

5% auf alles bei Nettoshop

Beim Online Elektrogeräte Spezialisten Nettoshop gibt es ab dem 21.11 – 25.11 5% zu... Mehr dazu
November 25, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 1031

Die Manor Black Friday 2018 Angebote sind da! 10 – 30% auf alles

Mode, Technik, Schmuck und mehr zu Black Friday Preisen 21. – 23. NOVEMBER 30%* mi... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 269

20% bei zur Rose auf alles

Bei der Online Apotheke zur Rose gibt es ab heute satte 20% auf alles! Rabatt-Code: BLACK20
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 364

Lampenwelt.ch Black Friday – tolle Rabatte und bis zu 15% Zusatz Rabatt

Bei Lampenwelt.ch erhaltet Ihr ab sofort bis zum kommenden Montag, 26.11. viele tolle Ange... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 158

Sunrise schenkt dir ein iPhone X oder Samsung Galaxy S9

Wechseln Sie noch heute zu Sunrise und Sie bekommen ein Apple iPhone X (256GB) oder das Sa... Mehr dazu
November 23, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 749

Dyson Black Friday Angebote

Die besten Black Friday Angebote von Dyson. Profitieren Sie von bis zu CHF 250 Rabatt beim... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 86

Schuler Weine – bis zu 50% Rabatt am Black Friday

Black Friday heisst bei uns Platz für Neues schaffen. Deshalb gibt’s jetzt Top-Wein... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 419

Christ Uhren und Schmuck 30%

Entdecke 30% Rabatt auf Fashion Uhren und Schmuck & 10% Rabatt auf Swiss Made Uhren ... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 197

Melectronics 65″ 4k Fernseher von Samsung 799.-

799.- für einen 65″ 4k Fernseher von Samsung ist absoluter Spitzenpreis. 2. bester Pre... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 686

Amorana – bis zu 90% auf Sextoys & Dessous

Mit bis zu 90% Rabatt Erotik, Leidenschaft und Lust zu dir nach Hause holen! Denn mit den ... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 123

Jeans.ch Back Friday

Jeans.ch Back Friday
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 374

LeShop.ch Black Week

LeShop ist ebenfalls in die Black Friday Woche gestartet! Es gibt an jedem Tag eine and... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • exclusive
  • 149

Fust 10.- Rabatt ab 100.- zusätzlich zum Black Friday

Mit dem Gutscheincode FUST18 gibt es bei Fust zuästzlich zu den aktuellen Hammer Black ... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Code ST18
  • 356

SportScheck 50% auf viele Artikel

Bei SportScheck gibt es ab heute alles zu reduzierten Preisen. Mit dem Gutscheincode BLAC... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Code ACK3
  • 44

Yves Rocher Black Friday Week: -50 %

Mit Yves Rocher können Sie 50% auf ausgewählte Produkte im Zeitraum von 19.11.2018 – 2... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal
  • 633

Interdiscount Pre Black Friday Sale

Deals, Rabatte, Sales, Sonderangebote oder einfach – BLACK FRIDAY bei Interdiscount!... Mehr dazu
November 26, 2018 11:59 pm Zum Deal

Black Friday 2018

Entdecken Sie über 1500 Black Friday und Singlesday Deals bei über 300 verschiedenen Schweizer Shops.

Badeferien 300x250 statisch

Alle teilnehmenden Shops

Wann ist Black Friday 2018?

Der Black Friday 2018 ist dieses Jahr am Freitag dem 23. November 2018. Viele Shops schalten Ihre Angebote jedoch schon Anfang Woche dem 19. November auf. Letztes Jahr waren das zum Beispiel die Shops Fust und Interdiscount. Auch dieses Jahr können wir bereits wieder ab Montag mit Hammer Angeboten rechnen.

Was ist am Black Friday 2018?

Black Friday ist einer der grössten Shopping “Events" der Welt und stammt ursprünglich aus der USA. An diesem Tag gibt es Weltweit Schnäppchen Angebote aus allen möglichen Rubriken – auch offline in den Filialen. In der Schweiz feiern ca. 300 Shops aktiven den BlackFriday mit speziellen Angeboten.

Tipps von den Schnäppchenjägern für den Black Friday

1. Kundenkarten vorab bestellen und am Black Friday ausgestattet und bereit sein

Deine Kundenkarten als dein Ticket zu unglaublichen Schnäppchen!

Um von den ganzen Angeboten am Black Friday profitieren zu können, und um möglichst viele Schnäppchen ergattern zu können, benötigt es vielerorts eine Kundenkarte. Deine Kundenkarten ist in vielen Geschäften in der Schweiz, deine Möglichkeit um am Black Friday abzusahnen. Kümmere dich deswegen rechtzeitig um die Registrierung deiner Kundenkarte. Im Geschäft oder online, kannst du ein Formular ausfüllen und dir somit die Kundenkarte ergattern. Vorsicht! Bei vielen Händlern kann es bis zum Erhalt der Kundenkarte bis zu zwei Wochen dauern. Registriere dich also früh genug.

Profitieren tust du vor allem, wenn du dir eine Kundenkarte von Manor (Hier Manorkarte bestellen) und Ochsner Sport (Hier Club-Karte bestellen) zulegst.

Pro-Tipp am Rande: Erstelle schon jetzt einen neuen Account für den Onlineshop von digitec. Wirst du nach deinem Geburtsdatum gefragt, gib den 23. November, also Black Friday, an. Durch den kleinen Trick bekommst du jedes Jahr pünktlich zum Black Friday deinen 10%-Geburtstagsgutschein per E-Mail. Dieser gilt auch auf Aktionspreise.

2. Kaufe lieber zu viel als zu wenig- die Rücksendung macht es möglich

Bei den meisten Händlern, die beim Black Friday dabei sind, hast du ein Rückgaberecht als Käufer. Somit ist es kein Problem, wenn du zu viel gekauft hast und dann einfach einiges wieder zurücksendest. Du kannst Rabatte vom Black Friday aber nicht im Nachhinein wieder verwenden.

Bei einigen Shops wie Zalando, AboutYou und home24 ist die Rücksendung kostenlos. Andere Händler wie Manor, Dosenbach und Ochsner Sport ermöglichen dir Artikel in der Filiale umzutauschen. Scheue dich also nicht davor zu viel einzukaufen. Nutz die Rabatte und gebe die Artikel im schlimmsten Fall wieder zurück.

3. Um Schlag Mitternacht beginnen die Schnäppchen- sei bereit!

Am Black Friday lohnt es sich am Donnerstag untertags zu schlafen und dafür am “schwarzen Freitag" bereits ab den frühen Morgenstunden wach zu sein. Die Schnäppchenjagd beginnt gleich um Mitternacht und die besten Angebote sind schnell vergriffen.

Damit du dir im Klaren bist, wie schnell das geht:
Das letztjährige Angebot von “Bergbahnen Sörenberg" war in weniger als sieben Minuten komplett ausverkauft.

Onlineshops wie digitec, Apfelkiste und Manor starten ihre Angebote um Schlag Mitternacht. Schnäppchenjäger aus Leidenschaft schlagen daher sofort zu. Alle die erst am Morgen aufstehen, müssen erkennen, dass die beliebtesten Artikel schon vergriffen sind.
Für “Vollblutschnäppchenjäger" lohnt es sich sogar den Black Friday frei zu nehmen.

4. Kaufe nichts ohne die Preise vorher verglichen zu haben!

Auch wenn es am Black Friday gilt schnell zu sein und schnell zu kaufen, so ist es wichtig Preisvergleiche durchzuführen. Viele Händler nutzen den Black Friday auch für legale “Manipulation". Es kann also sein, dass ein Rabatt sich auf einen viel zu hoch angesetzten Verkaufspreis bezieht. Während also beispielsweise 80% Rabatt auf 100 Euro Verkaufspreise angegeben sind, kann es sein, dass der Verkaufspreis bei einem anderen Händler bereits lediglich 40 Euro sind. Somit liegt dieser Preis oft über dem üblichen Marktpreis.

Zum Preisvergleich eignet sich die Seite “toppreise.ch".
Pro-Tipp am Rande: Klicke bei “toppreise.ch" auf “Preischart". Hier kannst du sehen, ob und wann ein Produkt seit seiner Veröffentlichung am Markt günstiger angeboten wurde.

5. Bleibe während der Black-Friday-Woche auf dem aktuellsten Stand

Ab dem 19. November 2018 (Single’s Day) werden wir hier auf unserer Website die besten Angebote des Black Fridays veröffentlichen. Regelmässig einen Blick auf unsere Seite zu werfen lohnt sich also!

Noch bessere Idee: Trage dich einfach für unseren Newsletter ein. In der Black-Friday-Woche schreiben wir dir regelmäßig und halten dich somit immer am aktuellsten Stand. Wir wollen natürlich, dass du keinen tollen Deal verpasst! Weil wir als Vollzeit-Schnäppchenjäger genau wissen, wo es die besten Angebote zu ergattern gibt, lohnt sich eine Eintragung in unseren Newsletter. Deine E-Mail-Adresse ist bei uns sicher und wird nicht weitergegeben! Hier kannst du dich zum Newsletter anmelden.

6. Nutze den Black Friday online!

Auch dieses Jahr kann man wieder überlaufene Läden und Menschenschlagen bis zum Eingang an den Kassen erwarten. Schnäppchenjäger wissen dem vorzubeugen: durch Online-Shopping!

Wir hoffen sehr, dass mittlerweile alle Händler- Ja, Interdiscount, auch ihr seid gemeint!- auf den Kundenansturm vorbereitet sind.
Ein weiterer Vorteil: Das Lager des Onlineshops ist selbstverständlich größer als jenes der Filialen. Die begehrtesten Artikel können in den Filialen also schon ausverkauft, im Onlineshop aber immer noch vorhanden sein.

7. Reserviere Artikel im Laden oder lege sie online vorzeitig in den Warenkorb

Der Black Friday benötigt also auch seine Vorbereitungen am Donnerstag. Die größten Schnäppchen des Jahres muss man ausnutzen! Wenn du schon am Donnerstag weißt, was du auf keinen Fall verpassen willst, so kannst du am Black Friday direkt zuschlagen- bevor es ausverkauft ist.

Pro-Tipp am Rande: Es macht Sinn bereits die gesamte Bestellung vor dem Black Friday in den Warenkorb zu legen und beim Einsetzen des Rabattes, die Bestellung schnell abzusenden. So verlierst du keine Zeit mit dem Bestellvorgang, die Artikel sind noch nicht ausverkauft und du beugst Ladezeiten bei Überlastung der Websites vor- Gäll, Interdiscount!?

Das selbe Prinzip funktioniert so auch im Laden: Reserviere deine gewünschten Artikel stressfrei am Mittwoch oder Donnerstag. Du vermeidest so Schlangen vor der Umkleide und an der Kassa. Am Black Friday holst du die Artikel dann entspannt zum Schnäppchenpreis ab.

Um was genau handelt der Black Friday?

In der internationalen Shoppinggeschichte gilt der Black Friday als der zweitwichtigste Shoppingtag der Welt. Zu diesem Datum locken eine Vielzahl der Händler ihre Kunden mit zahlreichen Rabatten und Spezialangeboten in ihre Läden vor Ort. Dieser besondere Shoppingtag findet immer am Tag nach Thanksgiving statt und markiert ein Shoppingevent der besonderen Klasse, denn er ist Symbolcharakter für den Start des Weihnachtsgeschäfts eines jeden Jahres. Der Black Friday wird auch hierzulande in der Schweiz zunehmend wichtiger und erfreut sich einer riesigen allgemeinein Beliebtheit.

Der Black Friday in der Schweiz

Der Black Friday verfügt in der Schweiz noch über keine lange Tradition, erst seit wenigen Jahren können sich die Schweizer über zahlreiche Angebote freuen. In den ersten Jahren staffierten lediglich kleine ausgewählte Händler einzelne Aktionen diesbezüglich aus und generierten hiermit interessante Gewinne und Umsätze. Erst ab dem Jahr 2015 nahm sich der Kaufhausriese Manor der Black Friday Thematik an, sodass hier ein riesiger Erfolg generiert wurde. Manor gab in diesem Kontext 2015 30,00 % Preisnachlass auf alles. Dieses Vorgehen, war für weitere Händler in der Schweiz zunächst ein immenser Schock, da sie auf dieses kompromisslose Vorgehen des Handelsriesen so nicht vorbereitet waren, doch ergaben sich in diesem Kontext auch für die nachfolgenden Jahre weitere interessante Anreize für den Black Friday in der Schweiz. Manor schaffte es in diesem Geschäftsjahr das Weihnachtsgeschäft so richtig anzukurbeln. Bei den Kunden machte sich eine kleine Goldgräberstimmung breit, die überzeugte und Lust auch auf ein weiteres Weihnachtsgeschäft machte. Der Handelsriese informierte die Presse darüber, dass der Umsatz an diesem Freitag 3x so gross ausfiel, wie an einem normalen Freitag. Diese Zahlen bzw. dieses Statement setzte einen Meilenstein für den Black Friday in der Schweiz. Im vergangenen Jahr sah das Konzept hinter dem Black Friday ganz anders aus. An dem Black Friday der Schweiz ahmen mehr als 100 verschiedene Schweizer Detailhändler teil und boten in diesem Kontext neben speziellen Rabatten auch weitere Angebot an. Es führte sogar soweit, dass die ersten Händler den Black Friday via Reklame im TV bewarben. Das war ein klares Zeichen für die Durchsetzung des Black Friday in der Schweiz und galt als ein weiterer Meilenstein. Auch in den Zeitungen fand man im Werbebereich zahlreiche Werbungen und Artikel die den anstehenden Black Friday bewarben und für zahlreiche Besucher sorgten. Neben den speziellen Rabatten konnten Besucher an weiteren Black Friday relevanten Werbeaktionen teilnehmen und das Weihnachtsgeschäft 2016 einläuten. Nicht wenige Teilnehmer der Black Friday Aktionen konnten in diesem Rahmen bereits einen Grossteil ihrer Weihnachtsgeschenke erwerben und beruhigt und ausgelassen in das weitere Weihnachtsgeschäft starten. Die GfK Schweiz erhebt in der Schweiz die wöchentlichen Verkaufszahlen. Hier gab es unter anderem in dem Segment Foto einen deutlichen Umsatzanstieg von ca. 36,00 %. Im Fernsehen konnte ein deutlicher Zuwachs von 60,00 % erzielt werden.

Spätestens nach dem Black Friday im Jahr 2016 in der Schweiz, konnte man den Black Friday als eine weitere geglückte Verkaufsaktion eingruppieren, die sich auch zukünftig als ein wichtiger Veraufsaspekt niederschlagen wird. Die Kunden und Kundinnen haben dieses Event mittlerweile vollumfänglich akzeptiert und freuen sich auf ein alljährliches Shoppingereignis in den Detailhandelssparten der Schweiz.

Die Geschichte des Black Friday

Thanksgiving gehört in den USA zu einem der wichtigsten Familienfeiertage, die es gibt. Es handelt sich hierbei um ein klassisches Erntedankfest, dass immer am 4. Donnerstag im Monat November alljährlich stattfindet. Es ist Tradition, dass zum Thanksgiving Fest Familie und Freund eingeladen werden. Wie bei Familienfesten normal ist die gemeinsame Mahlzeit im Fokus des Geschehens. Hierbei handelt es sich im Regelfall, um den berühmten Truthahn. Naturgemäss haben die meisten Arbeitnehmer an dem darauffolgenden Freitag eine Art Brückentag und nutzen ihn für Familieneinkäufe. Hieraus hat sich die Tradition des Black Fridays entwickelt, denn die Amerikaner nutzen das darauffolgenden Wochenende ebenso dafür, um die Häuser im Familienkreis weihnachtlich zu schmücken und zu dekorieren. Detailhändler in den USA machten sich diese Tradition bereits vor vielen Jahren zunutze und gebrauchten den Freitag, der meist als Brückenag genutzt wurde, als Black Friday, der die Weihnachtszeit einläutete. Die Kaufhäuser und Läden überschütten die Kunden an diesem Tag mit vielen Schnäppchen und Angeboten, sodass immer wieder ein förmliches Chaos ausbricht. In den vergangenen Jahren erfreuen sich jedoch auch zunehmend mehr europäische Länder an dieser einst amerikanischen Tradition, so auch die Schweiz.

Die Black Friday Schweiz im Jahr 2017

Auch der Black Friday im Jahr 2017 entwickelte sich, wie nicht anders zu erwarten, zu einem grandiosen Erfolg. Viele Händler und Ketten warteten auch hier mit spektakulären Angeboten auf, die es zu prüfen und zu erleben galt.

Auch in diesem Geschäftsjahr offerierte man wieder von Seite des Handelsriesen Manor eine attraktive 30,00 % Aktion aus. Die direkten Wettbewerber La Redoute sowie melectronics und auch coop city warteten hier ebenso mit attraktiven Angeboten und zahlreichen Spielwaren auf. Rund um das IPhone Geschäft boten zudem zahlreiche Elektronik- und Smartphoneanbieter weitere interessante Deals an. Zudem wurden viele Smartphones im Rahmen spezieller Aktionen angeboten. Auch waren Offerten von Abos getreu dem Motto zwei Abos für eines zu verzeichnen. Spielsachen für Kinder und weitere Weihnachtsgeschenke, Merchandise-Artikel oder Kurse der letzte Jedi und Cars entwickelten sich zu wahren Verkaufsschlagern, die vielzählig angeboten und nachgefragt worden. Klassiker, wie das Playmobil und Lego vielen hingegen weniger durch einzelne spezielle Verkaufsaktionen auf, als vielmehr gestaffelten Sortimentsrabatten bei Läden, wie Conrad, Manor ,Fust oder eben Mediamarkt.

Weitere Verkaufsaktionen zum Black Friday in der Schweiz

Weitere wichtige Verkaufsaktionen im Weihnachtsgeschäft, die den Black Friday komplettieren sind unter anderem die Cyber Week oder auch der Single´s Day. Doch was verbirgt sich genau hinter diesen Veranstaltungen?

Die Cyber Week sowie der Cyber Monday

Unter dem Cyber Monday versteht man ganz ursprünglich den abgewandelten Black Friday des Onlinehandels.
Im Regelfall findet dieser Cyber Monday lediglich vier Tage nach dem Black Friday statt. Mittlerweile ist es in diesem Kontext jedoch so, dass vor allem die Onlinehändler eine Cyber Week passend zum Weihnachtsgeschäft hieraus kreieren. Die Cyber Week beginnt an dem Montag vor dem Black Friday und dann nach 8 Tagen wieder endet. Im Netz sind vor allem Amazon sowie der AliExpress für eine Vielzahl grandioser Angebote im Rahmen der Cyberweek bekannt und beliebt. Der Cyber Monday und die Cyber Week sind in der Schweiz von der Bedeutung her in Summe noch nicht ganz so ausgeprägt, dennoch gehen Experten hier davon aus, dass es doch einige Angebote in diesem Rahmen geben wird.

Wichtiger als der Black Friday: Der Single’s Day

Ein weiteres Shoppingevent, dass sich zunehmend aus dem Ausland durchsetzt, ist der asiatische Singel´s Day. Im asiatischen Bereich ist dieser Tag sogar wichtiger als der Black Friday, der sich international immer mehr durchsetzt. So konnt die AliBaba Gruppe in einem Jahr beispielsweise binnen der ersten 5 Minuten einen Rekordumsatz von 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften. Diese Zahl ist unvorstellbar hoch. Der Single´s Day findet immer am 11.11. eines jeden Jahres statt. In der Schweiz können Kunden hier auf einige Preisnachlässe zurückgreifen. Zum aktuellen Zeitpunkt hat sich dieses Event jedoch in der Schweiz noch nicht durchgesetzt.

Beeinträchtigungen am schwarzen Freitag?

Grundsätzlich kann man am schwarzen Freitag viele tolle Schnäppchen bei den Detailhändlern machen. Mit etwas Vorbereitung etc. kann man hier wirklich fündig werden und bares Geld sparen. Dennoch gibt es ein paar Beeinträchtigungen, die beim schwarzen Freitag zu beachten sind. Kunden müssen an diesem Aktionstag im Regelfall lange Schlagen und Wartezeiten akzeptieren, da viele Schnäppchenjäger unterwegs sind, um Weihnachtsgeschenke zu erwerben. Vor Ort wird man als Kunde auch immer wieder mit besonders hysterischen Menschen konfrontiert, die den Einkauf zu einem eher mässigen Erlebnis machen. Immer wieder erlebt man in den Einkaufsreigen hysterische Kunden, die den Einkaufsspass beeinträchtigen und nerven. Vor Ort erlebt man aufgrund der Fülle der Nachfragen nicht immer eine qualitativ hochwertige Beratung, denn der Besucheransturm ist erfahrungsgemäß hoch und lässt hier auch kaum eine hohe Qualität zu. Zudem sind einige Händler immer wieder dadurch auffällig, dass sie reduzierte Artikel und Waren aus den Regalen und Schränken entfernen. So können die Kunden nicht mehrfach profitieren. Das erspart den Händlern Geld.

Kritiker kritisieren den schwarzen Freitag in der Schweiz immer wieder aus zwei Gründen. Zum einen halten sie dieses Event für einen zusammenhangslosen Import aus den Vereinigten Staaten, denn die Tradition, die hinter diesem Event steckt, hat mit keiner Schweizer Tradition Überschneidungen. Die Analogie zwischen Thanksgiving und einem in der Schweiz normalen Freitag als Startschuss für das Weihnachtsfest, stösst in der Tat vielen Menschen sauer auf. Und zum anderen kritisieren Konsumentenschützer immer wieder in diesem Kontext, dass viele Händler bei den Angeboten und den Nachlässen nicht transparent und nachvollziehbar für die Kunden vorgehen. Hier sind grundsätzlich Preisvergleiche im Vorfeld angebracht, um keinem vermeintlich eigentlich teurem Schnäppchen aufzusitzen.

Fazit: Black Friday Schweiz 2018

In diesem Jahr erwartet man das der Black Friday noch größer wird als in den vergangenen Jahren. Traditionell findet dieser Tag am Tag nach Thanksgiving statt. Somit können die Schweizer in diesem Jahr am 23.11.2018 den tollen Schnäppchen frönen und auf coole Deals zurückgreifen. Doch auch hier ist eine gewisse Vorbereitung anzuraten, um auch die wahren Schnäppchen zu erhalten. Interessierte sollten sich vor allem bei ihren relevanten Einkaufsmöglichkeiten bereits im Vorfeld registrieren und sich Kundenkarten zusenden lassen, um am schwarzen Freitag auch tatsächlich die maximalen Vergünstigungen herauszuholen. Es ist ebenso zu empfehlen im Vorfeld einschlägige Angebote und Deals zu sichten und strukturiert an entsprechende Aktionen heranzugehen. Hier können sich dann horrende Einsparungen realisieren lassen. Neben dem schwarzen Freitag gibt es jedoch noch weitere zunehmend wichtige Shoppingevents, die immer mehr Eintritt in den Handel suchen und finden.

Neben dem Black Friday gibt es noch zahlreich weitere Optionen, um im Weihnachtsgeschäft zu sparen. Weitere Aktionen sind zum Cyber Monday oder der Cyber Week, jedoch auch zunehmend zum asiatischen Singel´s Day zu erwarten. Hier lohnt es sich ebenso Rabatte zu vergleichen und sowohl online, wie auch klassisch in den Geschäften nach Schnäppchen zu suchen. Kritiker dieser Verkaufsaktionen monieren immer wieder den mangelnden historischen Zusammenhang zwischen dem Black Friday und dem Thanksgiving Fest, das in der Schweizer Kultur so keinen Zusammenhang darstellt zur Eröffnung des Weihnachtsgeschäfts. Im Zuge der Globalisierung werden sich jedoch zunehmend diese Einflüsse nicht mehr verhindern lassen und der Erfolg der Verkaufstage gibt diesen Geschäftsmodellen offenkundig recht.

Mit etwas Ruhe, einer guten Vorbereitung und Lust sich auf das Abenteuer dieser Verkaufsaktionen einzulassen, ergeben sich eine Vielzahl von Einsparvarianten und Potenzialen, die vor allem im Weihnachtsgeschäft genutzt werden sollten. Hier bildet die Schweiz keine Ausnahme von anderen europäischen Ländern, die in Summe ebenso den Trend des Black Fridays, des Cyber Mondays, der Cyber Week oder des Singel´s Days aufgreifen und in die Verkaufskultur implementieren.

© blackfridayschweiz.ch 2018