Alle Black Friday Tipps & Tricks für echte Profis

Der Black Friday steht wieder vor der Tür und Sie planen, an diesem besonderen Tag auf Schnäppchenjagd zu gehen. Sie brauchen schon lange einen neuen Laptop, möchten sich die neueste Spielkonsole gönnen und ein paar Deko-Artikel für das Zuhause wären auch nicht schlecht.

Falls dann noch Geld bleibt wollen Sie dann auch noch eine neue Sporttasche. Und den Kleiderschrank wollten Sie ja auch noch mit neuen Kleidern ausstatten.  

Wer sich am Black Friday viel vornimmt, kann schnell den Kopf verlieren. Schlussendlich ist das gewünschte Laptop-Modell ausverkauft, Sie verlieren den Überblick über die vielen Shops und Angebote und auch für den Kleiderschrank gibt’s nichts Neues, da die Black Friday Angebote nur für Member gelten.  

So schnell wird aus einem vielversprechenden Black Friday eine grosse Enttäuschung. Damit dies nicht passiert, haben wir für Sie alle wichtigen Tipps und Tricks zusammengefasst.  

Black Friday Tipps und Tricks

  • Was muss man am Black Friday beachten?  
  • Wo gibt es die besten Angebote?  
  • Wie bereite ich mich am besten auf die Cyber Week vor?  
  • Wann sollte ich während der Black Week zuschlagen?  
  • Und welche Shopping-Tage gibt es sonst noch? 

Mit all diesen Fragen befassen wir uns in diesem Artikel, damit der Black Friday und auch die anderen Shopping-Events im November für Sie zu einem Erfolg werden.  

Machen Sie den Black Friday zu Ihrem Glückstag mit unseren Black Friday Tipps und Tricks, die Sie bestimmt noch nicht kennen. 

Vor dem Black Friday: Vorbereitung ist alles 

Wer am Black Friday oder an den anderen grossen Shopping-Events gute Deals ergattern will, der sollte nichts dem Zufall überlassen, sondern schon in den Wochen davor die Lage checken. Aber wie sieht die ideale Vorbereitung für den Black Friday aus?  

  • Verschiedene Kundenkarten bestellen 

Sie haben geglaubt, dass Black Friday Angebote in der Schweiz immer für alle Leute bestimmt sind? Da müssen wir Ihre Illusion leider zerstören. In einigen sehr beliebten Onlineshops kann man jeweils nur von den Black Friday Rabatten profitieren, wenn man eine Mitglieder-Karte besitzt.  

Unser Black Friday Tipp an Sie: Bestellen Sie sich die wichtigsten Kundenkarten schon einige Wochen im Voraus. 

Einige Beispiele von Schweizer Onlineshops, bei denen Sie eine Member-Card brauchen sind Manor, Ochsner Sport, Ikea und H&M 

Manor Karte

Das Gute an den Mitgliederkarten ist, dass sie kostenlos sind und ganz einfach online bestellt werden können. Bestellen Sie die Mitgliederkarten schon einige Wochen im Voraus, um auf Nummer sicher zu gehen. Es dauert meist 1-2 Wochen, bis die Karte dann bei Ihnen Zuhause ankommt.  

Mit den Mitgliederkarten können Sie in der Regel nicht nur am Black Friday von Sonderangeboten profitieren, sondern auch ab und zu unter dem Jahr. Auch am Singles Day und Cyber Monday haben Sie dank der Mitgliederkarte keine Probleme.  

Während andere dann verzweifeln, weil sie nichts von den Karten gewusst haben, können Sie dann schon längst losshoppen was das Zeug hält.  

  • Wichtige Daten im Kalender eintragen 

Zu einer idealen Vorbereitung auf die Shopping-Tage gehört nicht nur das Bestellen der verschiedenen Kundenkarten, sondern auch, die wichtigsten Daten im Kopf zu haben. Wie oft haben sich die Leute schon vorgenommen, am Black Friday einzukaufen, haben es dann aber völlig vergessen, weil sie sich die Daten nicht eingetragen haben. 

Unser Black Friday Tipp an Sie: Markieren Sie sich die Black Week und die wichtigsten Shopping-Events im Kalender, im Handy, richten Sie eine Erinnerung ein oder sorgen Sie sonst irgendwie dafür, dass Sie die Daten nicht vergessen.  

Black Friday wichtige Daten

Der Black Friday findet immer am Freitag nach Thanksgiving statt, welches wiederum immer am vierten Donnerstag im November stattfindet. Man kann sich also merken, dass der Black Friday immer gegen Ende November gefeiert wird. Das genaue Datum variiert natürlich von Jahr zu Jahr. 

Mehr Infos zum Black Friday Datum

Es wäre schade, wenn Sie sich auf den Black Friday freuen und ihn dann völlig vergessen würden.  

Deshalb haben wir hier nochmals die wichtigsten Daten für Sie zusammengetragen. 

  • 11.11.2020: Singles Day 
  • 23.11.2020: Start der Black Friday Woche (Cyber Week) 
  • 27.11.2020: Black Friday 
  • 28.-29.11.2020: Black Weekend 
  • 30.11.2020: Cyber Monday 

Tragen Sie sich diese Tage irgendwo ein, damit Sie bereit sind, wenn es losgeht. Kommen wir zu unserem nächsten Tipp für den Black Friday. 

  • Liste mit Dingen erstellen, die man kaufen will 

Eine neue Kamera, einen schönen Wintermantel und dazu warme Schuhe, eine komplette Ski-Ausrüstung, Geschenke für Weihnachten, einen Adventskalender von Amorana, und natürlich noch Ihre Lieblingsdüfte von Import Parfumerie…  

Sie freuen sich schon so sehr auf die Cyber Week und möchten am liebsten alles Mögliche kaufen? Das können Sie natürlich tun, wenn es das Portemonnaie zulässt. Die Angebote am Black Friday in der Schweiz sind so vielfältig, wie die Anbieter und Shops selbst. Jedes Jahr gibt es mehr teilnehmende Shops und so steigt natürlich auch die Zahl der Black Friday Deals von Jahr zu Jahr an.  

Kaufen Sie aber nicht planlos ein.  

Unser Black Friday Tipp an Sie: Machen Sie sich am besten eine Liste mit Dingen, die Sie brauchen und die Sie gerne am Black Friday bestellen würden. So sind Sie am Black Friday viel fokussierter und können schnell bestellen.  

Black Friday Liste schreiben

Gerade im Bereich Elektronik ist es oft wichtig, dass man am Black Friday nicht zu lange zögert und gleich zuschlägt. Viele Elektronik Deals sind jeweils schnell ausverkauft, besonders bei MediamarktDigitecMicrospotInterdicsount und Melectronics 

Wenn Sie also eine Liste haben und genau wissen was Sie wollen, fällt es Ihnen viel leichter, bei der Sache zu bleiben und sich nicht auf einmal in Angeboten rund um das Thema Möbel oder Home & Garten zu verlieren. Mit diesem Tipp sparen Sie am Black Friday also nicht nur Geld, sondern vor allem Zeit. Die Liste, die Sie sich zum Black Friday schreiben, schauen wir uns gleich noch näher an.

  • Brauchen Sie wirklich alles auf der Liste? 

Wenn Sie sich eine Liste mit Dingen geschrieben haben, nach denen Sie am Black Friday Ausschau halten wollen, sollten Sie sich fragen: Brauche ich wirklich alles, was auf dieser Liste steht? Etwas wollen und etwas brauchen sind zwei komplett unterschiedliche Paar Schuhe.  

Würden Sie die Produkte auch an einem ganz gewöhnlichen Tag kaufen wollen? Oder wollen Sie sie nur, weil sie mit einem Rabattzeichen ausgestattet sind?  

Unser Black Friday Tipp an Sie: Gehen Sie Ihre Liste mit Produkten, die Sie voraussichtlich kaufen wollen, nochmals kritisch durch.  

Black Friday Liste überprüfen

Würden Sie all das auch an einem normalen Tag kaufen? Sobald wir ein fettes Prozentzeichen oder eine Sale-Tafel entdecken, tendieren wir leider oft zu spontanen Käufen. Wir kaufen Dinge, die wir gar nicht brauchen, aber hey, immerhin war es ein Schnäppchen. Lassen Sie sich also nicht von den Rabattzeichen zu einem Kauf drängen und bewahren Sie einen kühlen Kopf. 

Gehen Sie die Liste durch und streichen Sie die Dinge, die Sie wirklich nicht brauchen. Der nächste Rabatt wird kommen – kaufen Sie erst ein, wenn Sie es wirklich brauchen. Mit diesem Trick für den Black Friday wird Ihre Liste bestimmt schnell kürzer und Sie sparen zudem noch Geld. 

Mit dem nächsten Tipp zum Black Friday zeigen wir Ihnen, wie Sie tatsächlich Geld sparen können. 

  • Schon vorher Preise vergleichen 

Auf Ihrer Black Friday Shopping-Liste steht unter anderem ein neues Smartphone? Wenn Sie wirklich ein neues Smartphone brauchen, haben Sie bereits unseren vorherigen Tipp beherzigt.  

Unser nächster Black Friday Tipp an Sie: Informieren Sie sich schon vor den Shopping-Tagen über die Preise und die Produkte selbst.  

Wie bereits gesagt: Wenn das Rabattzeichen lockt, vergessen viele Leute ihren gesunden Menschenverstand und kaufen einfach darauf los. Sie haben aber keine Ahnung, ob der Rabatt tatsächlich auf ehrliche Weise zustande gekommen ist oder wie viel das jeweilige Produkt normalerweise auf dem Markt kostet.  

Nicht jedes Black Friday Angebot ist ein gutes Angebot
Weshalb Sie die Preise unbedingt schon vorher im Blick behalten sollten? Weil nicht jedes Black Friday Angebot auch tatsächlich ein gutes Angebot ist. Immer wieder passiert es, dass Onlineshops mit Rabatten von bis zu 80% werben – das Produkt ist aber immer noch gleich teuer oder leicht billiger als zuvor. Das passiert meist, weil Händler ihre Rabatte auf den unverbindlichen Verkaufspreis (UVP) berechnen. Der UVP wird vom Hersteller eines Produkts festgelegt, ist aber wie der Name schon sagt unverbindlich. Der Händler kann also selbst entscheiden, zu welchem Preis er ein Produkt verkauft.  

Der UVP eines Produkts kann also zum Beispiel bei 600 Franken liegen, die meisten Shops bieten das Produkt aber für 400 Franken an. Das ist keine Seltenheit und wird von den Händlern am Black Friday manchmal ausgenutzt. Wenn ein Händler das Produkt deutlich unter dem UVP anbietet, wird die Ersparnis für den Kunden gerne betont. 

Wenn man aber auch vor dem Black Friday keine Ahnung hat, wie viel ein Produkt in etwa kostet, kann man auch nicht merken, welche Angebote tatsächlich ehrlich sind, und wo etwas geschummelt wurde. Grundsätzlich sollte man bei Rabatten über 60% vorsichtig sein und die Preise mit anderen Anbietern vergleichen. Meist steckt dahinter ein tieferer Rabatt als angegeben. 

Wenn Sie also zum Beispiel ein neues iPhone Xs am Black Friday kaufen möchten, legen wir Ihnen ans Herz, dass Sie sich in den Wochen davor schon aufschreiben, wo es in etwa wie viel kostet. Nur wer die aktuellen Marktpreise ungefähr kennt, kann ein gutes von einem schlechten Angebot unterscheiden.  

Hier noch ein Profi-Tipp für den Black Friday: Nutzen Sie als nützliches Tool zum Vergleichen der Preise die Internetseite Toppreise.ch. Hier können Sie nach Ihrem Wunsch-Artikel suchen und sehen sofort, wo es im Moment am günstigsten ist. Ausserdem können Sie sich ein Preischart anzeigen lassen.  

Toppreise Preischart

So sehen Sie genau, wann das Produkt bisher am günstigsten war und wann die Preise höher waren. 

Mit einem Preisvergleich im Voraus sind Sie perfekt auf den Black Friday und die restlichen Schnäppchentage im November vorbereitet. Es gibt aber noch weitere Tipps zur Vorbereitung, die wir Ihnen jetzt verraten.  

  • Artikel schon vorher in den Warenkorb legen 

Erfahrene Black Friday Shopper kennen natürlich auch einige Tricks, die sonst nicht jeder kennt. Mit diesem Tipp bleibt am Black Friday genug Zeit für die wichtigen Dinge und Sie verlieren nicht zu viel Zeit beim Suchen der Artikel.  

Im Idealfall haben Sie sich die Artikel, die Sie am Black Friday kaufen möchten, bereits auf eine Liste geschrieben. Sie wissen also was Sie wollen und das ist schon mal ein sehr guter Anfang am Black Friday. Wenn Sie wissen, was Sie wollen, sind Sie bereits vielen anderen einen entscheidenden Schritt voraus. Es gibt nämlich sehr viele Leute, die sich ohne grosse Erwartungen oder Bedürfnisse in die Rabattschlacht begeben.  

Sie allerdings wissen was Sie wollen. Warum also nicht bereits am Tag vorher die Artikel im Onlineshop in den Warenkorb legen?  

Artikel in Warenkorb legen

So können Sie Zeit sparen, denn Sie müssen nicht noch erst alle Artikel zusammensuchen. Gerade in beliebten Shops, die am Black Friday gerne mal überlastet sind, können schon Sekunden darüber entscheiden, wer noch durchkommt und wer nicht.  

Unser Black Friday Tipp also: Legen Sie Ihre gewünschten Black Friday Schnäppchen schon am Tag vorher in den virtuellen Warenkorb. Das funktioniert übrigens auch in stationären Geschäften. Hier können Sie Ihre Artikel in den allermeisten Fällen reservieren lassen. 

Was mit diesem Black Friday Trick aber nicht garantiert werden kann, ist dass Ihr Wunschprodukt auch tatsächlich rabattiert wird. Nicht alle Onlineshops bieten Rabatte auf das gesamte Sortiment. Bei vielen Anbietern gibt es eher Preisnachlässe auf einzelne Produkte. Es kann also sein, dass Sie am Tag vorher etwas in den Warenkorb legen, weil Sie auf einen Rabatt spekulieren. Nicht immer werden die Artikel dann auch rabattiert.  

Dennoch finden wir den Tipp für viele Fälle sehr nützlich. Kommen wir zum nächsten Profi-Tipp für den Black Friday. 

  • Für Newsletter anmelden und Rabatte kumulieren 

In den meisten Onlineshops gibt es einen Newsletter, für den man sich einfach uns kostenlos anmelden kann. Mit dem Newsletter erhält man in der Regel Informationen zu aktuellen Aktionen und natürlich auch zu den Angeboten am Black Friday.  

Ein Newsletter ist aber nicht nur deshalb so toll, weil Sie auf dem Laufenden bleiben, sondern auch weil Sie oft durch die Anmeldung zum Newsletter zu einem Rabatt oder Gutschein im jeweiligen Shop gelangen. Sie können sich also für einen Newsletter Ihres Lieblingsshops anmelden und erhalten je nach Shop einen Gutschein zwischen 5 und 20% oder einen fixen Rabatt von 10-20 Franken auf Ihre nächste Bestellung.  

Black Friday Newsletter Rabatte

Was hat die Anmeldung zum Newsletter nun mit dem Black Friday zu tun? Hier kommt unser nächster Tipp für den Black Friday ins Spiel: Melden Sie sich zum Newsletter Ihres Lieblingsshops an und kumulieren Sie den Rabatt mit dem Black Friday Rabatt.  

Wenn Sie mit dem Newsletter einen 10% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung erhalten und Sie am Black Friday etwas kaufen, das 30% reduziert ist, können Sie die Rabatte kumulieren und insgesamt 40% sparen.  

Zwei Rabatte zu kumulieren geht allerdings nicht immer und in jedem Shop. Wenn Sie zum Beispiel mit dem Newsletter einen Rabattcode bekommen und am Black Friday ebenfalls nur mit einem Rabattcode sparen können, funktioniert diese Methode nicht. Sie müssten dafür ja zwei verschiedene Rabattcodes in ein einziges Feld einfügen.  

In der Regel funktioniert ein kumulierter Rabatt aber, wenn die Preise am Black Friday auch ohne Gutscheincode herabgesetzt werden.  

  • Geburtstagsrabatt am Flack Friday 

Einen Rabatt erhält man nicht für jede Newsletteranmeldung. Manche Shops verzichten darauf und beschenken die Abonnenten dann dafür am Geburtstag mit einem Rabatt 

Ein gutes Beispiel für einen Shop, bei dem Sie an Ihrem Geburtstag beschenkt werden: Digitec. Natürlich gehört Digitec auch zu den beliebtesten Shops überhaupt am Black Friday. Wie kann man also nun das Maximum aus dem Black Friday bei Digitec holen und mit dem Newsletter sparen? 

Unser Black Friday Tipp für Sie: Melden Sie sich für den Newsletter von Digitec oder einem anderen beliebigen Shop an und falls Sie das Geburtsdatum angeben müssen, stellen Sie den 27. November ein.  

Am 27. November findet dieses Jahr der Black Friday statt. Bei einigen Shops werden Sie also an Ihrem “Geburtstag”, der ja genau am Black Friday ist, einen Geburtstags-Gutschein erhalten. Bei Digitec ist der Gutschein auch auf Aktionspreise gültig, also können Sie ihn mit den Black Friday Rabatten kumulieren.  

Black Friday Geburtstagsrabatt

Auch hier gilt aber wieder: Wenn die Black Friday Aktion nicht mit anderen Rabatten kumulierbar ist, nützt Ihnen Ihr Geburtstagsrabatt leider nichts, oder zumindest können Sie nicht bei einer Bestellung beide Rabatte kombinieren.  

Versuchen sollten Sie es aber auf jeden Fall, denn man weiss nie im Voraus, wie die Black Friday Angebote der einzelnen Shops im Detail aussehen. Nutzen Sie diesen Profitipp für den Black Friday also unbedingt. 

Kommen wir nun zu unserem letzten Tipp für die Black Friday Vorbereitung. Danach geht es ans Eingemachte. 

  • Unseren Newsletter abonnieren  

Abonnieren sollten Sie nicht nur die Newsletter Ihrer Lieblingsshops, sondern auch den Newsletter dieser Plattform. Bei uns halten Sie zwar keine Rabatte und Gutscheincodes zum Geburtstag, aber wir versorgen Sie während der Cyber Week immer mit den aktuellen Infos & Black Friday Deals.  

Verpasse keinen Deal! Alle Deals kostenlos auf dein Mail

Keine Sorge - kein Spam!

Die Anmeldung zu unserem Newsletter gehört also definitiv zu einer guten Vorbereitung und ist deshalb einer unserer Black Friday Tipps für Sie.  

Falls Sie jetzt Angst haben, dass wir Sie mit Angeboten zuspamen, können wir Sie beruhigen. Sie bekommen das ganze Jahr über keine Mails von uns und werden lediglich während den Schnäppchentagen im November auf dem Laufenden gehalten.  

Der Newsletter ist also perfekt, denn damit sehen Sie in der Cyber Week jeden Tag, welche Shops gerade welche Deals im Angebot haben.  

Das waren sie, die wichtigsten Tipps für die ideale Black Friday Vorbereitung. Nun geht es los, der Black Friday steht vor der Tür. Auch während den Shoppingtagen gibt es einige Tipps und Tricks, die Ihnen helfen werden. Legen wir also los! 

Vorbereitung: Check! Der Black Friday kann losgehen

Die Black Friday Vorbereitung ist perfekt und Sie sind bereit für die Schnäppchentage. Kommen wir nun also zu unseren ultimativen Black Friday Tipps.

  • Um Mitternacht geht’s los 

Sie haben sich also die wichtigsten Daten zum diesjährigen Black Friday und zu den übrigen Schnäppchentagen herausgeschrieben und sich vorbereitet. Nun kommt einer der wichtigsten Tipps für den Black Friday überhaupt: Seien Sie um Mitternacht bereit.  

Wenn Sie online nach Black Friday Angeboten suchen müssen Sie die Nacht zum Tag machen. Die Onlineshops schalten ihre Black Friday Deals jeweils um Mitternacht hoch, einige sogar noch einige Stunden früher. Dies gilt nicht nur in der Nacht zum Black Friday selbst, sondern auch schon in den Nächten davor.  

Black Friday Mitternacht

Die erste wichtige Nacht, in der Sie bereit für Black Friday Deals sein sollten, ist die Nacht vom Sonntag auf den Montag. Diese Nacht markiert den Auftakt in die Black Friday Woche und üblicherweise ist in dieser Nacht bereits so einiges los. Legen Sie also in der Nacht vom 22. auf den 23. November 2020 eine Nachtschicht ein.  

Schnappen Sie sich ein paar Snacks und setzen Sie sich an den Laptop. Mit etwas Ausdauer haben Sie dann in der Nacht bereits Ihre Black Friday Ausbeute ergattert und können sich zufrieden hinlegen. 

Bei den Händlern, bei denen jeden Tag neue Angebote aufgeschaltet werden, sollten Sie sowieso jede Nacht reinschauen. Sobald die Deals live gehen, werden Sie sie auch hier finden.  

Die grosse Rabattschlacht mit den besten Angeboten geht dann aber meist erst in der Nacht zum Black Friday los. Hier ist es äusserst wichtig, dass man bereits in der Nacht die Angebote checkt und wenn möglich gleich bestellt. Nicht selten kommt es vor, dass die besten Deals bereits am frühen Morgen ausverkauft sind. Wenn Sie also erst um 9.00 morgens bei Interdiscount oder einem ähnlich beliebten Shop einkaufen wollen, müssen Sie damit rechnen, dass die attraktivsten Angebote bereits weg sind.  

Das Gleiche gilt auch für den Cyber Monday. Seien Sie auch in der Nacht vom Sonntag auf den Montag bereit und rechnen Sie ab Mitternacht bei vielen Shops mit neuen Angeboten und Rabatten.  

  • Deal-Plattformen nutzen  

Sie haben noch keinen Plan, was Sie eigentlich genau suchen und möchten lieber erstmal einen Überblick über die teilnehmenden Shops und die Angebote erhalten? Dann haben wir hier den nächsten Black Friday Tipp für Sie: 

Nutzen Sie am besten Deal-Plattformen wie unsere.  

Wir investieren viel Zeit in die Recherche und die Aufbereitung aller Black Friday Angebote, damit Sie, wenn es so weit ist, alle Informationen zur Verfügung haben. Dank unserer Deal-Plattform finden Sie zum einen alle teilnehmenden Black Friday Shops in der Schweiz. Wir listen alle Onlineshops auf, bei denen es in den letzten Jahren schon einmal Black Friday Deals gegeben hat.  

Zu jedem Shop finden Sie eine Übersicht über die vergangenen und aktuellen Coupons und Gutscheine. Ausserdem finden Sie wichtige Informationen zum Shop, Prognosen für diesjährige Angebote und Bewertungen zum Shop und zu den einzelnen Deals.  

Die verschiedenen Angebote zum Black Friday finden Sie aber natürlich nicht nur bei den einzelnen Shop-Seiten, sondern auch auf der Startseite und in der Deal-Übersicht. Damit Sie Ihre bevorzugten Angebote schnell aufspüren werden die Black Friday Coupons auch nach Kategorie geordnet.  

Diese Kategorien sind extrem nützlich, wenn Sie zum Beispiel nach Elektronik-Dealsgünstigen Möbeln oder einer anderen bestimmten Kategorie suchen. Hier finden Sie dann die Angebote von allen Shops, die wir in die jeweilige Kategorie eingestuft haben.  

Dank dieser vielen Möglichkeiten erhalten Sie schnell einen Überblick über den Black Friday und die Angebote. Wenn Sie jeden einzelnen interessanten Shop einzeln durchforsten müssten, würden Sie schon mal eine Menge Zeit unnötig verschwenden. Wie wir aber gesehen haben, ist Zeit am Black Friday extrem wichtig.  

Sparen Sie sich Ihre wertvolle Zeit also lieber auf und shoppen Sie am Black Friday clever mit Blackfridayschweiz.ch. 

  • Vergleichen Sie Black Friday Deals 

Sie wollen sich zum Black Friday einen neuen Fernseher kaufen, haben sich aber noch nicht für einen bestimmten Shop entschieden? Das müssen Sie auch nicht, denn dank unserer Deal-Übersicht, mit der Sie schnell und einfach alle Angebote im Überblick haben, können Sie ganz einfach den besten Deal ausfindig machen.  

Unser Black Friday Tipp an Sie: Schiessen Sie sich nicht gleich auf das erste Angebot ein, wenn es Sie noch nicht komplett überzeugt. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass Sie das gleiche Angebot auch bei einem anderen Onlinehändler finden, vielleicht sogar noch günstiger.  

Black Friday Angebote vergleichen

Sie finden bei uns alle Angebote zu Fernsehern am Black Friday. Nutzen Sie also diesen Vorteil gegenüber anderen und vergleichen Sie die Angebote von einem Anbieter mit den Angeboten von einem zweiten und dritten Anbieter.  

Wie gesagt: Nicht jedes Angebot am Black Friday ist ein gutes Angebot. Vergleichen Sie Angebote, vergleichen Sie Preise, vergleichen Sie Lieferkonditionen, Rückgaberecht und alles, was Ihre Entscheidung sonst noch beeinflussen könnte. Ansonsten werden Sie sich ärgern, wenn Sie den Fernseher XY bei Melectronics bestellt haben und im nächsten Moment entdecken, dass der gleiche TV bei Mediamarkt nochmals 100 Franken günstiger gewesen wäre. 

Kommen wir zum nächsten Black Friday Tipp, an den Sie wahrscheinlich noch gar nicht gedacht haben. 

  • Seien Sie flexibel 

Wussten Sie, dass Sie die maximale Ersparnis herausholen können, wenn Sie am Black Friday flexibel bleiben?  

Unser Black Friday Tipp für Sie: Seien Sie flexibel. Legen Sie sich zum Beispiel bei Elektronik oder ähnlichen Kategorien nicht auf eine bestimmte Farbe oder eine bestimmte Ausführung fest.  

Damit Sie das Rabattpotenzial voll ausnutzen können, sollten Sie sich nicht beschränken. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass ein iPhone 11 in der Farbe Schwarz um 15% günstiger ist und das Weisse gar nicht rabattiert ist. Auch wenn Sie lieber das Weisse hätten, ist das Schwarze die bessere Wahl, wenn Sie ein Schnäppchen ergattern wollen.  

Wer sich nicht auf ein bestimmtes Modell oder eine Farbe festlegt, kann das volle Rabatt-Potenzial ausschöpfen. 

  • Behalten Sie Lieferkosten im Auge 

Der Black Friday drückt die Preise nach unten, so viel ist klar. Dies gilt aber in den meisten Fällen tatsächlich nur für die Produktpreise. Lieferkosten werden aber oft vergessen 

In der Schweiz ist es in vielen Onlineshops mittlerweile so, dass man für den Versand keine Kosten trägt. Bei einigen Shops hängt es allerdings vom Einkaufswert ab, ob Lieferkosten bezahlt werden müssen oder nicht. Kauft man mindestens für einen bestimmten Wert ein, kann man sich die Lieferkosten sparen.  

Das ist aber nicht bei allen Anbietern so. Gerade bei sperrigen Artikeln, wie zum Beispiel Möbeln, Sportgeräten oder anderen grossen Produkten bezahlt man für den Versand nach Hause teilweise eine stolze Summe.  

Unser Black Friday Tipp also an Sie: Behalten Sie die Lieferkosten im Auge, damit Sie böse Überraschungen vermeiden können. Bei vielen Onlineshops, bei denen durch eine Lieferung nach Hause Kosten entstehen würden, gibt es mittlerweile Click & Collect als Möglichkeit.  

Click & Collect bedeutet, dass Sie einen Artikel online kaufen, diesen dann aber in einer Filiale in Ihrer Nähe abholen. So können Sie alle Vorteile des Onlineshoppings am Black Friday nutzen. Sie können bereits um Mitternacht bestellen und können sich zudem die Lieferkosten sparen. 

Black Friday Tipp Lieferkosten

In einigen Fällen kommt es aber auch vor, dass Anbieter, die normalerweise Versandkosten berechnen, am Black Friday gratis Versand anbieten. So können die Händler auch die Leute anlocken, die sonst eher auf eine Bestellung verzichtet hätten. 

Es lohnt sich also immer, wenn Sie schon vorher mal im Onlineshop nachschauen, wie die Lieferkonditionen genau aussehen und ob allenfalls Click & Collect angeboten wird. 

  • Nutze Dynamic Pricing zu deinen Gunsten 

Haben Sie schon mal was von Dynamic Pricing (dynamischen Preisen) gehört? Auch wenn Sie diese Methode von Onlineshops noch nicht kennen, haben sicher auch Sie schon dynamische Preise gesehen.  

Dynamic Pricing bedeutet, dass Ihnen ein Artikel zu einem anderen Preis angezeigt werden kann als einem Freund von Ihnen. Etliche Male am Tag kann sich der Preis eines Produkts ändern und kann von Person zu Person unterschiedlich ausfallen.  

Bei dynamischen Preisen handelt es sich also um ein Katz-und-Maus-Spiel und die Regeln dahinter sind nicht so leicht nachzuvollziehen. 

Black Friday Dynamic Pricing

Beim Dynamic Pricing spielt unter anderem der Faktor Gerät eine Rolle. Wer ein iPad oder ein iPhone bei der Suche nach einem Produkt nutzt, signalisiert unbewusst, dass er kaufkräftig ist. Nutzer die hingegen Preissuchmaschinen nutzen werden als besonders preissensitiv eingestuft. 

Versuchen Sie also diese Faktoren für sich zu beeinflussen, damit Sie die richtigen Signale senden. Wechseln Sie auch mal das Gerät und überprüfen Sie, ob Ihnen überall die gleichen Preise angezeigt werden. 

Ein Profi-Tipp zum Black Friday zu diesem Thema: Nutzen Sie Retargeting zu Ihrem VorteilLegen Sie einen Artikel in den Warenkorb oder auf Ihre Wunschliste und lassen Sie ihn da für einige Tage. Bei einigen Händlern erhalten Sie dann ein günstigeres Angebot oder einen Extrarabatt.  

  • Lieber zu viel als zu wenig bestellen 

Hier kommt unser nächster Profi-Tipp für den Black Friday, den Sie ab sofort bestimmt befolgen werden.  

Am Black Friday können Sie Zurückhaltung für einen Tag (oder eine Woche, je nachdem wie lange die Angebote dauern) vergessen. Shoppen Sie online und denken Sie nicht darüber nach, ob Sie gerade zu viel kaufen.  

Unser Tipp für den Black Friday ist sogar, dass Sie eher zu viel bestellen sollten, als zu wenig. Nehmen wir folgende zwei Szenarien: 

  1. Sie bestellen ein paar Kleider online und entscheiden dann aber, dass sie einige der Teile doch nicht bestellen, da Sie sich nicht sicher sind, ob Sie diese Ihnen auch wirklich gefallen. Einige Tage später bereuten Sie es, denn vielleicht hätten sie doch gut ausgesehen. Es ist aber zu spät, denn sie sind nicht mehr rabattiert und Sie müssten wieder den vollen Preis zahlen. 
  2. Sie bestellen ein paar Kleider online und bestellen auch die, die Sie jetzt noch nicht ganz überzeugt haben. Sie merken beim Anprobieren, dass es die richtige Entscheidung war und sind froh darüber, dass Sie den Rabatt voll und ganz ausgenutzt haben. Nur wenige Artikel haben Sie nicht überzeugt, aber Sie können diese kostenlos zurückschicken.  

Die Moral der ganzen Geschichte: Bestellen Sie im Zweifelsfall lieber zu viel als zu wenig. In den allermeisten Onlineshops können Sie Artikel, mit denen Sie nicht zufrieden sind, kostenlos retournieren.  

Am Black Friday und während den anderen Schnäppchentagen lohnt es sich also, wenn Sie auch mal was bestellen, bei dem Sie sich noch nicht ganz sicher sind. Bestellen Sie lieber dann zu viel, wenn es attraktive Rabatte gibt, als dann, wenn die Rabatte schon wieder vorbei sind. 

Ansonsten bereuen Sie es vielleicht im Nachhinein, wenn Sie den Black Friday nicht voll und ganz ausgenutzt haben.  

  • Kaufen Sie nichts bei dubiosen Händlern 

Unser nächster Tipp ist zwar banal und klingt selbstverständlich, aber leider fallen immer noch viele Menschen auf dubiose Deals von unseriösen Shops rein.  

Black Friday Tipp Fake-Shops

Eines vorweg: Hier auf Blackfridayschweiz.ch finden Sie nur bekannte und seriöse Onlineshops, die von der Mehrheit der Kunden gut bewertet werden. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, dass wir Sie hier über unsere Plattform auf dubiose Shops weiterleiten.  

Wenn Sie aber auch ausserhalb unserer Black Friday Plattform nach Angeboten suchen, steigt auch die Gefahr, an unseriöse Shops zu geraten. Auf den ersten Blick sind solche Anbieter leider nicht so leicht zu identifizieren, denn Sie machen meist einen seriösen Eindruck, genau wie auch andere Shops.  

Schauen Sie aber genauer hin. Fehlt bei einem Onlineshop das Impressum, ist das schon mal ein erster Warnhinweis. Jeder seriöse Onlineshop hat ein Impressum. Hier finden Sie normalerweise eine Anschrift und Hinweise dazu, wie Sie mit dem Shop in Kontakt treten können.  

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um einen Fake-Shop handelt, sollten Sie den Namen des Shops immer zuerst googeln und in Foren mehr dazu lesen. Handelt es sich um einen Fake-Shop finden Sie in Onlineforen bestimmt schon einige Beiträge dazu. Auch schlechte Kundenbewertungen sind ein Anzeichen dafür, dass es sich um einen unseriösen Shop handelt.  

Achten Sie zudem auf ungenaue und schwammige Formulierungen in den AGBs. Unklare Formulierungen deuten ebenfalls darauf hin, dass der Anbieter nicht seriös ist.  

Kaufen Sie wirklich nichts bei einem Shop, dem Sie nicht sicher vertrauen können. Auch wenn die Rabatte locken und die Produkte sehr ansprechend aussehen, lassen Sie es. So ersparen Sie sich viel Ärger. 

Das waren sie, unsere wichtigsten Tipps zum Black Friday Shopping. Wenn Sie sich diese Black Friday Tipps zu Herzen nehmen, können Sie sich Zeit, Ärger und bestimmt auch die eine oder andere Enttäuschung ersparen. Hier noch einige zusätzliche Tipps, damit Ihr Black Friday ein voller Erfolg wird. 

  • Deals nicht nur am Black Friday 

Wir haben nochmals einen sehr wichtigen Tipp für den Black Friday, den Sie sich zu Herzen nehmen sollten. Beschränken Sie Ihre Schnäppchenjagd nicht nur auf den schwarzen Freitag, sondern nutzen Sie auch alle anderen Tage in der Cyber Week und davor. 

Es gibt immer mehr Onlineshops, die die Rabattschlacht in die Länge ziehen.  

Ein gutes Beispiel dafür ist Home24, denn hier hat man letztes Jahr schon zum Singles Day und dann im gesamten November bis zum Cyber Monday hohe Rabatte gefunden. In den bunten Sparwochen gab es jede Woche neue Angebote aus verschiedenen Kategorien.  

Auch bei Amazon finden Sie schon einige Tage vorher sehr gute Aktionen und jede Menge Blitzangebote. Auch Beautyshops wie Import Parfumerie oder Douglas sind in der Regel schon einige Tage vor der offiziellen Black Week am Start. Hier profitieren Sie schon lange vorher von Warm-Up Angeboten. Es lohnt sich also, wenn Sie sich nicht nur auf den Black Friday konzentrieren. 

Der Black Friday mag zwar der bekannteste Tag zum Shoppen sein, aber das muss noch lange nicht heissen, dass es an anderen Tagen nicht genauso guten Angebote geben kann.  

  • Nutzen Sie den Cyber Monday 

Nach dem Black Friday ist vor dem Cyber Monday. Die Jagd nach Rabatten kann also noch weiter gehen. In den meisten Onlineshops finden Sie auch nach dem Black Friday noch attraktive Aktionen. 

In den meisten Fällen gelten am Montag nochmals die gleichen Angebote wie schon am Black Friday. In anderen Shops, vor allem im Bereich Elektronik, werden aber nochmals komplett neue Deals aufgeschaltet.  

Befolgen Sie also unseren Tipp und nutzen Sie auch die anderen Tage, um online nach guten Rabatten zu suchen.  

Black Friday Tipp Cyber Monday nutzen

Der Cyber Monday eignet sich ideal, um zuzugreifen, wenn Sie es bis zu diesem Tag noch nicht getan haben. In der Regel ist nach dem Cyber Monday Schluss mit den Sonderangeboten. Den Gedanken “Vielleicht kommt ja noch was Besseres” sollten Sie also spätestens am Cyber Monday zur Seite legen.  

Wer es kaum erwarten kann und schon vor der Black Friday Woche von Rabatten profitieren will, der kann bereits am Singles Day zugreifen. Somit sind wir bei unserem letzten Tipp für den Black Friday angelangt. 

  • Schon vor dem Black Friday sparen am Singles Day 

Der Black Friday ist bekannt und sehr beliebt. Fast alle wichtigen Onlineshops der Schweiz sind jedes Jahr mit attraktiven Deals dabei. Für einige ist das aber eine Nummer zu gross und sie würden lieber bei einem kleineren Shopping-Event auf Rabatt-Jagd gehen.  

Wir geben Ihnen also noch unseren letzten Black Friday Tipp auf den Weg: Schlagen Sie schon am Singles Day zu. Der Singles Day ist weltweit der grösste Shoppingtag, sogar noch grösser als der Black Friday. Ursprünglich kommt der Singles Day aus China und wird jedes Jahr am 11. November gefeiert, also genau dann, wenn in der Schweiz auch die Fasnacht beginnt.  

Für ungeduldige Schnäppchenjäger ist der Singles Day der ideale Tag. Am 11.11. gibt es zwar hierzulande noch nicht die gleiche Auswahl an Shops und Angeboten, aber der chinesische Shopping-Tag ist zumindest bei der Mehrheit der bekannten Shops angekommen.  

Am Singles Day können Sie noch völlig ohne Stress online einkaufen, denn im Gegensatz zum Black Friday ist dieser Shoppingtag noch nicht ganz so bekannt.  

Auch der Singles Day wird von einigen Händlern bereits auf drei Tage ausgedehnt. Wir sind also gespannt, wie sich der chinesische Shoppingtag in Zukunft weiterentwickeln wird.  

Fazit zu den wichtigsten Black Friday Tipps 

Nun haben Sie das ganze Insider-Wissen, um am Black Friday die besten Deals ergattern zu können. Von kumulierten Coupons über Dynamic Pricing bis hin zu Geburtstagsrabatten wissen Sie nun alle Tipps für den Black Friday.  

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps weiterhelfen und dass Sie tolle Schnäppchen zum Black Friday kaufen können.  

FAQ zu den Black Friday Tipps

Die richtige Black Friday Vorbereitung ist extrem wichtig, wenn Sie am Black Friday von attraktiven Deals profitieren wollen. Dazu gehört zum Beispiel, dass Sie sich die Kundenkarten Ihrer Lieblingsshops bestellen, sich die wichtigsten Black Friday Daten im Kalender markieren, eine Liste mit Dingen erstellen und schon vorher die Preise Ihrer Wunschprodukte vergleichen. Auch die Anmeldung für Newsletter gehört zur Black Friday Vorbereitung.

Der Black Friday beginnt in der Regel um Mitternacht. Wenn Sie also gute Schnäppchen ergattern wollen, sollten Sie um 0.00 Uhr am Freitag in der Nacht bereit sein. Unser Tipp für den Black Friday: Schauen Sie nicht erst am Freitag um 0.00 Uhr hier vorbei, sondern auch schon in den Tagen davor, denn die Black Friday Woche startet bei vielen Händlern bereits am Montag. Auch dann ist eine Nachtschicht angesagt. Wer online shoppen will, sollte lange wach bleiben. In den Filialen gibt es die Deals aber meist erst zu den gewohnten Öffnungszeiten.

Wer am Black Friday maximal sparen möchte, der sollte unsere ultimativen Black Friday Tipps durchlesen. Wir haben viele Tipps für Sie gesammelt, die Sie bestimmt noch nicht kennen. Kumulieren Sie zum Beispiel Geburtstagsrabatte mit den Black Friday Rabatten, legen Sie Artikel schon vorher in den Warenkorb und nutzen Sie Preisvergleichsmaschinen. Zudem zahlt es sich am Black Friday aus, wenn Sie flexibel sind.

Der Black Friday ist natürlich nicht der einzige Shoppingtag, an dem Sie mega Rabatte ergattern können. Unser Tipp also an Sie: Beschränken Sie sich bei Ihrer Jagd nach Deals nicht nur auf den Freitag, sondern sehen Sie sich auch am Singles Day, in der Cyber Week und am Cyber Monday die Angebote an. Wir schalten alle Deals hier auf. So haben Sie eine grosse Auswahl an Angeboten und in der Regel schalten die Shops immer wieder neue Deals hoch.

Black Friday Angebote zu vergleichen ist wichtig, damit Sie sehen, ob das Angebot wirklich ein gutes ist, oder nicht. Auf unserer Plattform erhalten Sie einen idealen Überblick über die aktuellen Deals und Shops, die am Black Friday mitmischen. Wenn Sie wissen wollen, was ein Produkt normalerweise kostet, nutzen Sie am besten die Webseite Toppreise.ch. Damit können Sie Preisentwicklungen besser nachvollziehen.

Die Black Friday Rabatte gelten meistens nur für die Produkte selbst. Die Lieferkosten, wenn es denn solche gibt, bleiben aber meist gleich. Bei einigen Shops gibt es jeweils am Black Friday den Vorteil, dass die Lieferkosten wegfallen. Wenn das nicht so ist raten wir Ihnen, wenn möglich Click & Collect zu nutzen. So können Sie bequem online einkaufen und dann die Ware in einer Filiale in Ihrer Nähe abholen.

Unseriöse Anbieter und Deals erkennt man oft schon daran, dass da Impressum im Onlineshop fehlt oder unvollständig ist. Das ist der erste Warnhinweis. Wenn Sie den Namen des Shops noch nie gehört haben, sollten Sie ihn googeln, Kundenbewertungen durchlesen und Foren durchstöbern. So erkennen Sie dubiose Onlineshops relativ schnell. Kaufen Sie nichts bei Händlern, die Ihnen kein gutes Gefühl geben. Auch wenn die Black Friday Angebote verlockend sind, lassen Sie es lieber, wenn Sie nicht sicher sind.

      Black Friday